Kanada Toronto im Schlaf genießen

Ein Stripclub, eine Wunderhöhle, ein kleiner Riese und eine coole Wiedergeburt: Es sind nicht einfach nur Hotels, die sich in Kanada Toronto beliebt machen, es sind vielmehr einzigartige Konzepte, die das Wohnen revolutionieren. Mit vier Neueröffnungen bittet Toronto nun stilvoll zu Bett.

The Anndore House – Januar 2018
Schick & boutique: In den 50er Jahren eröffnete ein charmantes, zehnstöckiges Backsteingebäude unter dem Namen The Anndore Hotel & Apartments, schnell gesellte es sich zu Torontos schicksten und beliebtesten Hotels und hieß berühmte Persönlichkeiten willkommen. Nun die strahlende Wiedergeburt als stilvolles Boutique Hotel The Anndore House: Nach umfangreichen Renovierungs-arbeiten eröffnet das Haus am 15. Januar umgeben von Museen, Einkaufsläden, Restaurants, Parks und einem pulsierenden Nachtleben nur wenige Schritte von Torontos berühmter Kreuzung Yonge & Bloor mit 113 Zimmern in vier unterschiedlichen Designs auf elf Stockwerken wieder.

 

kanada-toronto
® Brian Hamilton

Kanada Toronto genießen

Hotel X Toronto – Dezember 2017
Rasant und riesig: Mitten in der Innenstadt von Kanada Toronto auf dem berühmten Exhibition Place genießt das luxuriöseste Resort der Gegend seinen Panoramablick auf den Ontariosee. Mit einem Design angelehnt an das pulsierende Toronto ergreift das Hotel X Toronto eine umweltfreundliche, nachhaltige Initiative und setzt auf völlig neue Angebote in Sachen Entertainment, Wohnen, Sport und Kulinarik. Der Neuzugang zur Library Hotel Collection blickt mit 30 Stockwerken in den Himmel Torontos und begrüßt Gäste mit 404 Zimmern und Suiten sowie Dachterrassenpool, Filmtheatern, eleganten Ballsälen und großer Eventfläche. Zudem wird 2018 ein völlig neuartiges Sport- und Wellnesskonzept im Rahmen des 8.361 Quadratmeter großen Ten X Toronto Spa etabliert. Von vier Tennisplätzen und neun verglasten Squash Räumen über ein modernes Fitnessstudio mit Spinning, Außenpool und Golfsimulator bis hin zu Yogakursen und Chiropraktik in zehn Behandlungsräumen.

Bisha Hotel & Residences – seit September 2017
Aladdins Wunderhöhle: Ein Schritt ins Innere der Bisha Hotel & Residences gleicht einem Besuch der Residenz eines arabischen Prinzen. Samtüberzogene Wände, Mosaik bestückte Marmorböden, Kunstwerke und eine intime, gedimmte Atmosphäre beschwören den Zauber aus 1001 Nacht. Das Gebäude, eine Mischung aus Hotel und Eigentumswohnungen, thront mit seiner 44-stöckigen Glas-Stahl-Fassade über das Entertainment Viertel von Kanada Toronto. Die Innenflächen wurden vom Alessandro Munge Studio gestaltet, während das siebte Stockwerk von Musiker und Designer Lenny Kravitz ausgestattet wurde. Unter der Marke Luxury Collection residieren auf den Etagen 38 bis 42 großzügige Suiten.

The Broadview Hotel – seit Juli 2017
Von der Absteige zur Augenweide: Über Jahrzehnte war das 126 Jahre alte Gebäude in der Broadview Avenue Zuhause des schäbigsten Stripclubs Torontos. Sofort nach seiner Räumung in 2014 schnappte sich das Unternehmen Streetcar Developments das Grundstück und verpasste ihm neben dem neuen Namen The Broadview Hotel eine 25 Millionen US-Dollar (ca. 20,9 Millionen Euro) teure Komplettsanierung. Das Resultat: 58 Design-Zimmer, die klassische Elemente mit ungewöhnlichen Akzenten kombinieren, eine neue Bar, über 371 Quadratmeter Eventfläche und eine stylische Dachterrasse als moderner Luxus hinter traditionellen Wänden.