Emilia Romagna interessante Orte 2018

Emilia Romagna interessante Orte welche unbedingt angeschaut werden müssen.

Eröffnung der F.I.CO EATALY World
Alle Zutaten der italienischen Küche an einem Ort? Das, was manch einer als Schlaraffenland bezeichnet, heißt in Wahrheit „F.I.CO EATALY World“: Auf 100.000 Quadratmetern eröffnet derzeit in Bologna ein einzigartiger Food-Themenpark, der Besuchern höchste kulinarische Geschmackserlebnisse bescheren wird. Hier erlebt man die Nahrungsmittelherstellung von Anfang an: Felder und Stallungen können ebenso besichtigt werden, wie die Produktionsstätten für Fleisch, Fisch, Käse, Brot, Öl, Pasta, Eis oder andere Süßigkeiten. Sechs multimediale Lernparcours zeigen, wie nachhaltige Lebensmittelerzeugung funktioniert und laden gleichzeitig zum Mitmachen ein. So können Besucher beispielsweise gärtnern, das Leben der Bienen erforschen oder etwa der Produktion des wertvollen Olivenöls beiwohnen. Der Eintritt zum Themenpark ist kostenlos – allerdings wird wohl keiner das Areal verlassen, ohne etwas in einem der zahlreichen Restaurants gegessen zu haben oder sich das ein oder andere kulinarische Souvenir besorgt zu haben! Das ist eine besondere Empfehlung für Emilia Romagna interessante Orte.

Emilia-Romagna-interessante-Orte
©FICO Eataly World

Von Wassily Kandinsky zu John Cage
Im Herzen der Kulturstadt Reggio Emilia ist zwischen November 2017 und dem 25. Februar 2018 die Ausstellung “Kandinsky – Cage: Musik und Spiritualität in der Kunst” zu sehen. Der Palazzo Magnani, der allein schon seiner imposanten Erscheinung wegen der ideale Ausstellungsort für das Thema ist, lädt zu dieser Zeit auf eine sinnliche Reise in die Gefühlswelt zwischen Kunst und Musik ein. Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart zieht sich nach Ansicht der Ausstellungskuratorin Martina Mazzotta ein roter Faden, welcher die Musik in Verbindung mit den Entwicklungen der modernen und zeitgenössischen Kunst setzt. Es gebe keinen Künstler, der zu seiner Zeit nicht mit der Schwesterkunst konfrontiert war und von dieser beeinflusst wurde. Zu sehen sind mitunter 50 Werke von Wassily Kandinsky: Gemälde, Aquarelle sowie graphische Arbeiten aus Museen und Privatsammlungen.

Emilia Romagna interessante Orte – Casa del Cinema

Cineasten aufgepasst: Nach fünfjähriger Restaurierungsphase wird das ehemalige „Cinema Fulgor“ pünktlich zum Jahreswechsel als „Casa del Cinema“ in neuem Glanz erstrahlen! Nur wenige Meter von der großen Piazza Cavour entfernt, wird durch die Sanierung des klassizistischen Gebäudes ein Art-Deco-Kino wiederbelebt, das an das Hollywood der 30er-Jahre erinnert. Das Kino ist in Rimini eine echte Institution, da hier der in Rimini geborene Regisseur Federico Fellini als Kind zahlreiche Filme ansah und es somit großen Einfluss auf sein späteres Schaffen hatte. Auf insgesamt drei Etagen wird Fellinis Leben anhand von Fotografien, Zeichnungen sowie interaktiven und multimedialen Installationen nacherzählt. Auch Fellinis Verbundenheit mit der Stadt Rimini, die dem Maestro als Inspirationsquelle diente, wird mit der „Casa del Cinema“ Rechnung getragen. Der traumähnlichen und surrealen Seite des fellinischen Kinos ist übrigens das oberste Stockwerk gewidmet, wo die wichtigsten Ausschnitte aus seinen Filmen gezeigt werden.
Die Eröffnung der „Casa del Cinema“ ist der erste Schritt zu einem größeren Museumsprojekt, das im Laufe des nächsten Jahres in Zusammenschluss mit dem „Castel Sismondo“ sowie der „Piazza Malatesta“ zu Ehren des genialen Regisseurs entstehen wird.