Google+

Le Bristol Paris – Eröffnung der Bar du Bristol

29. September 2012 | Von | Kategorie: Empfehlungen, Hotel, Neueröffnung, News, Top-Thema

Das Le Bristol Paris, eines der schönsten Palasthotels der Welt, ist um eine Riesenattraktion reicher: Mit der offiziellen Eröffnung der Bar du Bristol möchte das in der vornehmen Pariser Rue du Faubourg Saint Honoré gelegene Hotel zu einem der exklusivsten Treffpunkte der Pariser Hauptstadt werden. Das Le Bristol Paris war im Mai 2011 das erste Hotel, das dort offiziell mit dem Titel „Palasthotel“ ausgezeichnet wurde.

Der bekannte Architekt Pierre-Yves Rochon und Maja Oetker haben die Bar du Bristol in der Tradition klassischer Hotelsbars mit modernen Elementen gestaltet. Die Bar wird sieben Tage in der Woche von 17 bis 2 Uhr für Gäste aus Paris und der ganzen Welt geöffnet sein.

Foto: Le Bar du Bristol

Die Bar
Das erste, was beim Betreten der Bar du Bristol ins Auge fällt, ist ein Fresko des französischen Künstlers Thierry Bruet. Das speziell für die Bar in Auftrag gegebene Kunstwerk ergänzt auf wunderbare Weise den echten Aubusson-Gobelin von Charles Pinçon aus dem Jahr 1740 mit der Abbildung eines Chinesischen Gartens.
Mächtige, dicke Seidenvorhänge sorgen für die nötige Intimität. Die Atmosphäre in der Bar weckt Erinnerungen an die großen englischen Clubs. Klassische Elemente wie das Versailler Parkett und die prachtvolle, über 100 Jahre alte Wandtäfelung aus Naturkiefer, bestimmen den Raum. Zwei Bücherregale flankieren den offenen Kamin aus Sienna Marmor, der die Winterabende mit seinem prasselnden Feuer angenehm erwärmt. Alle Materialien sind von feinster Qualität und Verarbeitung und vermitteln einen Eindruck von zeitloser Eleganz und Modernität.

Chef-Barkeeper Maxime Hoerth und Food & Beverage Director Kevin Chambenoit haben auf alles ein wachsames Auge. Ihr oberstes Ziel ist es, ihre Gäste zufrieden zu stellen und die Bar du Bristol in Paris und in aller Welt bekannt zu machen.

Die Kultur
Highlights für Kenner: Jeden Monat werden in der Bar du Bristol von Donnerstag bis Sonntag zwischen 21 Uhr und 22.30 Uhr zeitgenössische Kunstwerke gezeigt, die die traditionelle Verbindung zwischen der Kunstwelt und dem Le Bristol zeigen.
Die Agentur SayWho hat speziell für die Bar du Bristol eine Auswahl von Kunstvideos zusammengestellt, die sich mit den Themen Reisen, Architektur, Urbanistik, Landschaften sowie mit der Filmwelt und ihren Ikonen beschäftigt.

Zu ihrer Einweihung hat die Bar du Bristol den Künstler Adrien Missika eingeladen. Missika, Jahrgang 1981, studierte an der ÉCAL, der Universität für Kunst und Design in Lausanne. Der „reisende Künstler“ Missika ist fasziniert von Architektur, Landschaften, Geologie und Botanik, die er gerne mit poetischen Erzählungen zu postapokalyptischen und Science-Fiction-Themen in Verbindung bringt. Seine Ausstellung „Silence. A work of fiction“ im Musée National de Monaco (NMNM) sowie seine Präsentation in der Berliner Galerie Crone feierten große Erfolge. Zur Zeit werden seine Arbeiten im Aargauer Kunsthaus nahe Zürich gezeigt, eines der führenden Museen der Schweiz. Adrien Missika ist Gewinner des letzten Ricard-Foundation-Preises für Zeitgenössische Kunst.

Die Musik
Trendy und glamourös – Top-DJs sorgen von Donnerstag bis Samstag zwischen 21.30 Uhr und 1.30 Uhr für Hochgefühle: Aufeinander abgestimmte Lichtelemente und Musikprogramme schaffen eine entspannte Lounge-Party-Atmosphäre. Der Musikstylist Time 4 Play, der auch für das maßgeschneiderte Soundkonzept der Bar du Bristol verantwortlich ist, präsentiert zwischen 21.30 Uhr und 1.30 Uhr DJs der Extraklasse.

Die Küche
Der berühmte 3-Sterne-Koch Eric Frechon verzaubert seine Gäste in den Restaurants des Le Bristol bereits seit dem Jahr 1999. Seine große persönliche Hingabe erlaubt es dem Hotel, mit einer unglaublichen gastronomischen Qualität und Vielfalt aufzuwarten.

Die Renovierung
Dank der großen finanziellen Unterstützung der Oetker Collection sowie dem Engagement von Didier Le Calvez, CEO des Le Bristol Paris, konnte das Hotel in den vergangenen drei Jahren einer 110-Millionen-Euro-Renovierung unterzogen werden.

Didier Le Calvez, CEO des Le Bristol: „Als Eigentümerin des Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden seit 1923 kann die Oetker-Gruppe auf 90 Jahre Erfahrung im Hotelgewerbe zurückblicken. Durch diese Expertise – die Familie Oetker erwarb das Le Bristol Paris im Jahr 1978 – konnte unser Haus zu einem der besten Hotels der französischen Hauptstadt werden.“

Es muss nicht immer ein First-Class Flug nach Paris sein, es reicht auch ein Billigflug wenn man nach Paris fliegen möchte.

Le Bar du Bristol
112 rue du Faubourg Saint Honoré
75008 Paris
Open every day from 5pm to 2am
Tel: +33 1 53 43 42 41
lebar@lebristolparis.com

Schlagworte: , , ,